Arbeitsweise

Osteopathie

Osteopathie ist eine manuelle Behandlungsmethode, mit der mittels speziell für die Osteopathie entwickelter Techniken verschiedene Gewebe des Körpers mobilisiert werden.
Auf Grund der aktuellen Rechtslage bezüglich des Heilmittelwerbegesetzes verweise ich hier für weitere Informationen auf das Internet, z.B. unter www.osteokompass.de oder www.osteopathie.de.

Feldenkrais

In meine Behandlungen lasse ich auch die Feldenkrais-Idee einfließen. Feldenkrais ist eine Lernmethode, die von dem israelischen Physiker Moshe Feldenkrais entwickelt wurde. Er beschäftigte sich mit den Wechselwirkungen von Sinnesempfindungen, Gefühl, Denken und Bewegung. Hier geht es u.a. darum, das Bewegungsspektrum des Körpers durch bewusste Wahrnehmung von passiven und aktiven Bewegungen zu erweitern. Während Kinder durch immer wieder neues Ausprobieren ihre Bewegungen spielerisch verbessern und erweitern, schränken wir uns im Erwachsenenalter mehr und mehr ein, die Bewegungsvielfalt verringert sich und auch die Qualität der Bewegungen nimmt ab. Hier setzt die Feldenkrais-Methode an: Der Mensch lernt wieder zu lernen, indem er seine Bewegungen bewusst wahrnimmt und spielerisch-kreativ neue Bewegungen findet. Der Abschied von der Gewohnheit! Und ein weiterer Schritt in die (Bewegungs-)Freiheit, auch im Denken, Fühlen, Handeln…
Mit diesem erweiterten Bewegungs-Spiel-Raum geht einher eine verbesserte Mobilität innerhalb der Gewebe. So treffen sich Feldenkrais und Osteopathie. 

Heilungs- und Entwicklungsprozess

Gesundheit ist ein dynamischer Zustand und beinhaltet das Vermögen des Organismus, sich an wechselnde Anforderungen anzupassen, unser Gleichgewicht immer wieder neu auszurichten.
Meine Arbeit betrachte ich sowohl als Hilfe im Heilungsprozess als auch als Entwicklungsbegleitung hin zu einem ent-falteten Menschen, der nicht nur die Herausforderungen seiner Umgebung meistert, sondern auch aktiv in die Gestaltung seiner Umwelt eingreifen kann. Die Betonung des Entwicklungsaspekts, weg von der bloßen Beseitigung der Symptome, habe ich meinem frühen Kontakt mit der Feldenkrais-Arbeit und meinem langjährigen Feldenkraislehrer Eli Wadler zu verdanken. Wiedergefunden habe ich diesen Ansatz dann in der biodynamischen Osteopathie bei meinen Lehrern René Briand und Piet Dijs.
Seit der Geburt meiner eigenen Tochter 2010 fühle ich mich souveräner im Umgang mit Säuglingen und Kindern und beschäftige mich verstärkt mit den Möglichkeiten, die Entwicklung eines Kindes zu unterstützen. Dabei bin ich auf die Thematik der hochsensiblen Kinder/Menschen gestoßen, die ich in meine Arbeit miteinbeziehe.

Praxis

Bei meinen – in der Regel einstündigen – Behandlungen lege ich Wert darauf, dass sie ungestört und in ruhiger Atmosphäre stattfinden. Im Bedarfsfall steht ein weiterer Raum zur Verfügung – zur Nachruhe, für begleitende Angehörige oder auch um ein Kind zu stillen und zu versorgen.

Zusammenarbeit

Die Ursachen für unausgereifte Fähigkeiten/Blockaden/Krankheiten sind sehr vielfältig und ebenso sind es die Möglichkeiten, sich damit auseinanderzusetzen. Aus diesem Grund begreife ich meine Arbeit als ein Mosaiksteinchen im Entwicklungs- oder Heilungsprozesses eines Menschen und arbeite sehr gern mit engagierten KollegInnen anderer Gebiete zusammen.

Danke

Last but not least möchte ich mich an dieser Stelle bei allen bedanken, die mir ihr Vertrauen entgegengebracht haben und entgegenbringen und damit zum Erweitern meines Wissens und meiner Fähigkeiten und auch meiner persönlichen Entwicklung beitragen.